CDU setzt auf Nachhaltigkeit

Die CDU Teilfraktion Sport wird im Rahmen der Haushalts Aufstellung 2020 folgendes beantragen:

Im aktuellen Sportförderplan wird der Austausch der Flutlichtanlagen auf den Sportanlagen einschließlich Laufbahnen vorgeschlagen. 

"Zu dem Lebenszyklus und der Effizienz eines Sportfluters ist der Stromverbrauch ab Herstellung die wichtigste Größe in der gesamten Energiebilanz und entscheidet somit über die Nachhaltigkeit einer Flutlichtumrüstung" sagt Bernd Schmitz. "Eine Standard Anlage nutzt 8 Strahler a 2000 Watt, dazu kommt der Verbrauch eines Vorschaltgerätes von 2400 Watt also in Summe 18.400 Watt. Nach der Umrüstung auf LED verbraucht diese Anlage nur noch 7000 Watt. Je nach Einstellung (bis 50% Dimmen möglich) erreicht man also eine Ersparnis von 81% Energie und CO2" ergänzt Hajo Berndt.

"Wir werden beantragen im Haushalt 2020 eine Summe von 30.000 Euro einzustellen, damit mindestens 2 Sportplätze umgerüstet werden und dann jährlich 2 weitere. Die Verwaltung sollte prüfen, ob die Förderprogramme Projektträger "Jülich" des Bundes  sowie moderne Sportstätte 2022 des Landes genutzt werden können" meint Helmut Brief. 

Durch die Umrüstung wird die Nachhaltigkeit stark verbessert. Je nach Förderung liegt die voraussichtliche Amortisation dauert zwischen 1,5 und 7,5 Jahren.