Antrag: Baugebiete in Dürwiß

Foto: CDU berlin/Dirk Reitze
Foto: CDU berlin/Dirk Reitze

Der Ortsteil Dürwiß ist ein stetig wachsender Ort. Durch seine gute Infrastruktur, gute Anbindung an die Autobahn A4 und schnelle Erreichbarkeit der A44 ist der Ortsteil sehr beliebt bei „Jungen Familien“.

Mit großer Freude haben wir festgestellt, dass die städtischen Baugebiete im Bereich „Südlich Verkeskopf“ zu einem Großteil vermarktet und bebaut sind. Dies hat allerdings auch zur Folge, dass Baugrundstücke in Dürwiß nur noch sehr begrenzt zur Verfügung stehen.

 

Mit dem Projekt „Neue Höfe Dürwiß“ wird neues Bauland geschaffen. Die CDU in Eschweiler sieht dies als ein zukunftsweisendes Vorhaben an. Die Idee des ressourcensparenden Bauens ist für unsere und den nachfolgenden Generationen ein wichtiger Baustein. Allerdings ist diese Bauweise auch teurer als die herkömmliche Bauweise. Dies kann sich nicht jeder leisten.

Um eine langfristige Perspektive für den Ortsteil zu schaffen, bittet der CDU-Ortsverband Dürwiß die Stadtverwaltung umfangreiche Informationen über den aktuellen Stand in Sachen Bauland in Dürwiß. Dabei sind folgende Punkte wichtig:

 

• Wie viele Baugrundstücke sind im Bereich „Südlich Verkeskopf“ noch nicht vermarktet?

 

• Wann ist mit dem Beginn der Vermarktung der Grundstücke im Bereich „Neue Höfe Dürwiß“ zu rechnen? Welche Grundstückspreise werden bei der Vermarktung angesetzt und um wie viel Prozent ist das Bauen im Schnitt teurer?

 

• Wie ist der aktuelle Stand im geplanten Baugebiet „Südlich Rodelberg”?

 

• Gibt es zu dem noch potenzielle Flächen in Dürwiß, die zukünftig als Bauland erschlossen werden könnten? Wenn ja, welche Bereiche sind das und gibt es aktuelle Planungen diese zu erschließen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0