Dürwißer Dialog

Am Donnerstag, den 19. April fand im Restaurant der Dürwißer Festhalle der "Dürwißer Dialog" statt: Ein Informationsabend mit anschließender Diskussion.


80 Bürger waren gekommen, um vom Technischen Beigeordneten Hermann Gödde über die Entwicklung unseres Ortes informiert zu werden:

- Sachstand Blausteinsee- wie geht es weiter?
- Ortseingang Dürwiß
- Baulandentwicklung
- Zeitplan Hauptschule und Kindergarten Schillerstraße
- Vereinsheim Kaafsäck

Die Vorsitzende Pia Dondorf begrüßte alle Besucher und freute sich über das große Interesse.

Die Bürger sollen beim "Dürwißer Dialog" die Möglichkeit haben informiert zu werden und sich auszutauschen.

  Sie können der Politik und der Verwaltung Ideen und Vorschläge vortragen, und so aktiv die Entwicklung unseres Ortes beeinflussen.

Am Blausteinsee glaubt man nicht mehr an die Umsetzung der Ressort-Pläne. Der Kontakt zum potentiellen Investor ist abgebrochen, und so muss man nach vier verlorenen Jahren Alternativen suchen.

 

Pia Dondorf bemerkte, dass auch die CDU um die finanziellen Probleme der Blausteinsee-GmbH weiß, aber nie an eine Realisierung der für Dürwiß viel zu abgehobenen Pläne geglaubt hat. Man ist froh, dass nun auch endlich die SPD die Pläne für das Luftschloss aufgegeben hat.

 

Herr Gödde äußerte sich zu den anderen vorgegebenen Themen, zeigte Bebauungspläne an der großen Leinwand und beantwortete die Fragen der Bürger.

 

Pia Dondorf dankte allen Besuchern.

Ganz besonders wichtig ist der Dürwißer CDU ein enger Kontakt zu den Bürgern. Ihre Sorgen und Bedenken müssen in alle politischen Überlegungen und Entscheidungen einfließen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0