CDU-Ortsverbände Dürwiß, Kinzweiler und Lohn auf Tour

Die CDU-Ortsverbände Dürwiß, Kinzweiler und Lohn hatten letzten Samstag zu einer gemeinsamen Fahrt nach Bonn und zur Bundesgartenschau nach Koblenz eingeladen.

50 Mitglieder und interessierte Bürger starteten um 8.30 Uhr erwartungsvoll in den Tag. Zunächst fuhr man mit dem Bus in die ehemalige Bundeshauptstadt. Dort besuchte man das LVR-LandesMuseum für Archäologie, Kunst und Kulturgeschichte. Die aktuelle Ausstellung mit dem Thema „Elefantenreich - Eine Fossilwelt in Europa" begeisterte Jung und Alt gleichermaßen.

Nach einem gut zweistündigen Aufenthalt in Bonn machte man sich frohgelaunt auf den Weg zur Bundesgartenschau. In Koblenz angekommen hatten die Teilnehmer gut vier Stunden Zeit das große Gelände der BUGA zu genießen. Neben vielen blühenden Pflanzen am Kurfürstlichen Schloss war eine weitere Besonderheit der Blumenhof rund ums Deutsche Eck. Die Hauptattraktion aber war natürlich die eigenst für die Bundesgartenschau errichtete Seilbahn, welche über den Rhein hoch zum Gelände an der Festung Ehrenbreitstein führte. Oben auf dem Gelände an der Festung Ehrenbreitstein wurden viele Möglichkeiten geboten. Neben einem Aussichtspunkt hinunter auf die Stadt, gab es verschiedene floristische Highlights. Vor allem die Vielzahl an Pflanzen und die Blütenpracht beeindruckten alle Teilnehmer. Die Fahrt mit der Seilbahn und die Aussicht aus der Höhe auf Mosel, Rhein, das Deutsche Eck und die Stadt Koblenz waren beeindruckend.

Am frühen Abend fuhr die CDU-Familie zur Vulkanbrauerei nach Mendig. Dort ließen alle Teilnehmer bei gut bürgerlicher Küche und dem hauseigenem Bier „Vulkan Bräu" den wunderschönen Tag gemütlich ausklingen. Auf der Rückfahrt Richtung Eschweiler bedankte sich Willi Bündgens, CDU Stadtverbandsvorsitzender bei den Teilnehmern und kündigte an: „Dies war bestimmt nicht die letzte Fahrt in dieser Art. Solch schöne Erlebnisse fördern das Gemeinschaftsgefühl in unserer Partei." Mit Pia Dondorf und Franz-Josef Auer, den Vorsitzenden der Ortsverbände Dürwiß und Lohn ist Willi Bündgens bereits in den Planungen für die nächste Fahrt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0